„Hallo! Würden Sie mir Geld leihen?“

„Ich möchte gern investieren – so in Immobilie, Aktien, Anleihen, Firmenbeteiligungen – und damit ein riesiges Finanzkonstrukt aufbauen, was so viele Gewinne erwirtschaftet, dass ich Ihnen davon sogar was abgeben kann – sagen wir mal 4% Zinsen; wenn alles richtig gut läuft vielleicht sogar 5% und wenn die Aktien richtig viel Gewinn bringen, vielleicht sogar 6% – na, was sagen Sie? Und falls es entgegen aller Erwartungen nicht ganz so gut laufen sollte, dann wenigstens 1,75% – garantiert, natürlich abzüglich der Kosten, die so anfallen, wie für die ganze Verwaltung des vielen Geldes, für meine Büroräume und zahlreichen Angestellten; aber keine Sorge – es wird bestimmt so gut laufen, dass am Ende 5% Zinsen zustande kommen, ganz bestimmt. Schauen Sie – ich rechne Ihnen das mal vor. Wenn Sie mir nur 100 Euro leihen, jeden Monat versteht sich, 35 Jahre lang, dann zahle ich Ihnen am Ende – wenn alles richtig gut läuft – voraussichtlich 100.000 Euro zurück, beinahe steuerfrei…“

Würden Sie so jemandem Geld leihen? Nein?

Und wenn anstatt „Geld-leih-und-vielleicht-viel-zurück-zahl-Vertrag“ besser „Lebensversicherung“, „Rentenversicherung“, „Riesterrente“, „Rüruprente“, „Live-Invest-Police“ oder „Goldene Zukunft“ aufgedruckt steht, würden Sie es dann?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.