„Thema PKV: Welche Krankenversicherung ist die Beste?“

So oft ich diese Frage höre, so oft antworte ich auch mit „das kommt drauf an, wie Sie definieren, wann etwas das Beste ist…“

Kaum jemand ist in der Lage, die Kriterien dafür festzulegen. Allein die Tatsache, dass die Bewertungen von Ratingagenturen und Fachzeitschriften unterschiedlich ausfallen, zeigt, dass sich selbst die Experten nicht einig sind (oder aber durch andere Interessen gesteuert werden).

Als unabhängiger Berater war ich also gezwungen, mir meine eigenen Gedanken zu machen, wie eine Krankenversicherungsgesellschaft bewertet werden könnte. Da die Aussicht auf zukünftiges Verhalten eher dem Blick in die Glaskugel gleicht, habe ich mich entschieden, auf die aktuellen und vergangene Daten zurückzugreifen, und zwar auf jene, die auch der durchschnittliche Versicherungsnehmer versteht.

Ich habe also betrachtet, wie groß der Versichertenbestand ist, ob dieser Bestand gewachsen oder geschrumpft ist, wie die Nettoverzinsung ausfiel, wie hoch die Rückstellungen sind und als Indikator, wie eine andere Ratinggesellschaft dieses Unternehmen bewertet hat.

Da ich weder willens noch in der Lage bin zu sagen, wo die Grenze zwischen „gut“ und „schlecht“ ist, habe ich einzig danach unterschieden, ob eine Gesellschaft Werte über oder unter dem Durchschnitt hat.

Liegt eine Gesellschaft in allen Kriterien über dem Durchschnitt, dürfte es sich dabei um einen kompetenten Partner handeln.

Im Ergebnis schnitten die DeBeKa und die Signal Iduna als Sieger ab. Beide Gesellschaften liegen in allen betrachteten Kriterien über dem Durchschnitt.

Zusätzlich in Frage kommen könnten aber auch die Alte Oldenburger, die Concordia, die LVM und die Provinzial. Diese liegen ebenso in allen Punkten über dem Durchschnitt mit Ausnahme des Versichertenbestandes. Ein kleiner Bestand an Versicherten birgt natürlich ein höheres Risiko, allerdings kann man hier mit einer entsprechenden Risikoprüfung und Tarifkalkulation in gewissem Maße gegensteuern, so dass auch ein kleinerer, elitärer Versicherer sein Reiz haben kann.

Wer Interesse an der Auswertung hat – zum Beispiel um zu sehen, wo sein Krankenversicherer steht, möge sich bitte an mich wenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.