Das Dilemma der Altersvorsorge

– „Drum prüfe, wer sich ewig bindet!“ – das gilt erst Recht für langfristige Rentenversicherungen. Heute liegt mir die Antwort einer Gesellschafter mit dem Namen einer großen thüringischen Stadt vor; abgeschlossen wurde der Vertrag zum 1.3.2000 – nach nunmehr über 11 Jahren (und nach Tilgung aller Provisionen) ist die Police noch immer mit rund 20% im Verlust. Von reichlich 6.000 Euro eingezahlten Beiträgen sind nur etwa 5.000 Euro als Guthaben eingestellt. Eine Anforderung der Kostenübersicht ergab, dass von 51,13 Euro Monatsbeitrag nur ca. 44,57 Euro (87,1%) angelegt werden und ca. 6,56 Euro (12,8%) an Kosten anfallen. Ein solches Verhältnis ist KEIN EINZELFALL!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.