Warnung vor der Dortmunder Lebensversicherung AG

Einfach den Kopf in den Sand stecken und nicht reagieren, mag eine zulässige Taktik sein, sie hat aber eine eindringliche Warnung unserer Kanzlei zur Folge – so wie hier in diesem Fall:

Am 10.08.2019 wurde die Kopie eines Antrages angefordert, weil zu befürchten stand, dass Angaben falsch gemacht worden sind.

Am 14.08.2019 telefonierte ich hinterher und fragte nach, ob die Anfrage eingegangen sei und bearbeitet würde. Trotz Eingangsbestätigung des Server sei die E-Mail jedoch nie dort angekommen. Die live während des Telefonats weitergeleitete Mail ging dann jedoch problemlos ein. Mir wurde eine unverzügliche Bearbeitung versprochen.

Am 20.09.2019 sah ich mich dann doch genötigt zu erinnern und kündigte weitere rechtliche Schritte an. Eine Woche später ist jedoch nichts geschehen. Vermutlich hat der Server wieder nur eine Eingangsbestätigung versendet und die E-Mail aber nie erhalten…

Sei es drum – dann geht es jetzt eben mit Eskalationsstufe 2 weiter.

Wenn auch Sie Verträge bei der Dortmunder Lebensversicherung AG unterhalten und wissen wollen, ob vielleicht der Wechsel zu einem anderen Anbieter eine sinnvolle Alternative darstellt, dann sollten sich am Besten von jemandem beraten lassen, der neutral und unabhängig ist und nicht von der Versicherungswirtschaft für den Abschluss oder die Betreuung eines Versicherungsvertrages bezahlt wird – nämlich von den örtlichen Verbraucherzentralen, spezialisierten Rechtsanwälten oder einem der gerade einmal 337 in Deutschland zugelassenen Versicherungsberaterinnen und Versicherungsberater (Stand 01.07.2019, DIHK). Diese finden Sie – auch in Ihrer Nähe – unter:

BVVB-Beratersuche: BVVB-Beratersuche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.